Leon Pişta: Der mariologische Ansatz von Joseph Ratzinger

In diesem Artikel wird es den mariologischen Ansatz von Joseph Ratzinger analysiert. Dessen erster Teil skizziert drei methodische Aspekte, die für eine redliche Auslegung der Enzyklika „Redemptoris Mater“ von Papst Johannes Paul II. wichtig sind. Nach der Skizzierung dieser drei methodischen Aspekte werden drei inhaltliche Schwerpunkte der Enzyklika präsentiert. Der zweite Teil des Artikels analysiert das Buch „Die Tochter Zion“ von Joseph Ratzinger. Hier werden die drei großen Mariendogmen ausgelegt, und zwar: Maria, Jungfrau und Gottesmutter, ihr Freisein von der Erbsünde und die Aufnahme des Leibes und der Seele Marias in die himmlische Herrlichkeit.

Dialog 46-3_Pista

Ciprian Bejan-Piser: La partecipazione dell’uomo, in particolare della Genitrice di Dio, all’unica mediazione di Cristo nella luce del numero 60 della Costituzione dogmatica Lumen gentium

The number 60 of Lumen gentium summarizes a fireplace carefully prepared by six Popes, (from Pp. Leo XIII up to John XXIII), in which we can identify the desire of the Church to better understand the relationship between man and divine grace and the eventual possibility of man to participate actively. We propose to outline and ask ourselves about the ability or otherwise of man to participate in the unique mediation of Christ as well as the role of the Mother of God, as a perfect image of participated mediation in Christ.

Dialog 41-2_Bejan